Das Pfennigkraut (Lysimachia nummularia) bildet gelbe Blüten von Mai bis Juli. Es bevorzugt humosen Boden in sonniger bis halbschattiger Lage. Das Pfennigkraut ist gut frostverträglich. Die ausläuferbildende wintergrüne Staude erreicht gewöhnlich eine Höhe von ca. 10 cm.

Wuchs

Lysimachia nummularia wächst ausläuferbildend und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 5 - 10 cm und wird bis zu 20 - 25 cm breit.

Wasser

Die Pflanze braucht viel Wasser. Die Erde nicht austrocknen lassen.

Frosthärte

Das Pfennigkraut weist eine gute Frosthärte auf.

Verwendungen

Pflanzzeit

Einpflanzen: Herbst, sortenbedingt auch im Frühjahr.

Pflege

Tipp:

  • Verwenden Sie im Frühling Langzeitdünger. Dieser gibt die Nährstoffe langsam und kontinuierlich ab, so dass die Pflanze über einen längeren Zeitraum gleichmäßig versorgt ist.
  • Teilen Sie die Pflanze alle 2-3 Jahre und entfernen Sie schwache Wurzeln und Triebe. Bessere Wuchs- und Blühkraft sind der Lohn!

Blüte

Das Pfennigkraut (Lysimachia nummularia) bildet gelbe, ansehnliche Blüten von Mai bis Juli.

Laub

Das Pfennigkraut ist wintergrün.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger bis halbschattiger Lage.

Pflanzpartner

Das Pfennigkraut setzt schöne Akzente gemeinsam mit:
Sumpf-Vergissmeinnicht, Bach-Nelkenwurz, Gauklerblume.

Wassertiefe

0 - 10 cm.

Synonym

Andere Namen: Münzkraut oder Pfennig-Gilbweiderich.

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie auf 'Alle akzeptieren' klicken, erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Hier können Sie Ihre Einstellungen verwalten.


Erfahren Sie mehr
Alle akzeptieren
Speichern