Mit seinen leuchtenden Blüten macht der Raue Sonnenhut jedes Gartenbeet bunter und verlangt dafür kaum Pflege. Einzig wichtig ist ein sonniger Standort. Der Boden sollte mäßig trocken bis feucht sein. Zu Staunässe sollte es allerdings nicht kommen. Wenn man Verblühtes regelmäßig entfernt, verlängert sich die Blütezeit und kann sich so bis Oktober an den leuchtend gelben, strahlenförmigen Blüten mit dem schwarzen Köpfchen in der Mitte erfreuen.

Wuchs

Rudbeckia hirta wächst buschig, rhizombildend und erreicht gewöhnlich eine Höhe von 0,6 - 1 m und wird bis zu 40 - 60 cm breit.

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Frosthärte

Der Raue Garten-Sonnenhut weist eine gute Frosthärte auf.

Pflanzzeit

Einpflanzen: Herbst, sortenbedingt auch im Frühjahr.

Blüte

Der Raue Garten-Sonnenhut (Rudbeckia hirta) bildet orangegelbe, ansehnliche Blüten von Mai bis September. Die Blüten sind radförmig.
Anordnung der Blüten in schönen Trauben.

Lebensdauer

Diese Pflanze ist zweijährig.

Standort

Gedeiht optimal in normalem Gartenboden in sonniger bis halbschattiger Lage.

Verwendungen

Pflege

Tipp: Diese Staudenart sollte im Herbst / Spätherbst, wenn die Pflanze einzuziehen beginnt, zurückgeschnitten werden.

1A Garten Eickelmann verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert